Runde 6: Ist das Christentum überholter Wunderglaube?

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen sie registriert und eingeloggt sein: zur Registrierung, zum Login.
Talesdis
Talesdis  5.08.2011, 17:41 Uhr
“Das “Mea culpa” von Johannes Paul II. kann man nur so bewerten, wie es der unabhängige Geist bewerten kann. Aber leider ist Ihr Geist in Dingen des Glaubens nicht unabhängig.”
Wir haben gerade mehrere Beiträge von ihnen zu lesen bekommen, in denen sie die Kirche kritisieren, weil sie auf die Eigenverantwortung des Menschen hinweist, die es nach ihrer selektiven zitierweise der Wissenschaft nicht gebe.
Und jetzt stellen sie ihre Bewertung des “mea culpa” in den Dienst des “unabhängigen Geistes” und meine andere Sichtweise in den eines Glauens- oder Kirchenabhängigen.
Herrlich! Chapeau! Sich selbst so offen zu widersprechen ist schon bemerkenswert.

Da wage ich gar nicht darauf zu verweisen, dass Sie zuvor behaupteten, die Rede eben nicht “zerrissen” zu haben.

Ich denke auch, dass die Diskussion für Sie nicht weiter lohnenswert ist, Ihre Werbung ist angebracht und nun kommen nur die Widersprüche ihrer argumentatio ad hominem zutage.
Uwe Hillebrand
Uwe Hillebrand  4.08.2011, 19:48 Uhr
Das “Mea culpa” von Johannes Paul II. kann man nur so bewerten, wie es der unabhängige Geist bewerten kann. Aber leider ist Ihr Geist in Dingen des Glaubens nicht unabhängig.

Mit dem freien Willen meine ich ganz einfach die Tatsache, dass jegliche Umwelteinflüsse (Soziale Herkunft, Erziehung und Charakter der Eltern, Einfluss des Kindergartens, der Schule, der Berufsausbildung usw. usw.) den Geist und damit auch den Willen eines Menschen beeinflussen können. Und was heißt dann schon noch “freier” Wille?

Der Boden meiner Argumentation, wie Sie sagen, ist ausschließlich die Logik. Dass das einem gläubigen Menschen nicht passt, ist sicherlich wiederum logisch.

Es freut mich, dass Sie wenigsten die Sache mit den katholisch erlaubten Marienerscheinungen wohl auch so sehen wie ich, denn anders kann man sie nicht sehen. Im Übrigen möchte ich jetzt meinerseits diese Diskussion beenden, denn sie führt zu nichts.
SEITEN    1 2 3 4