Thema:
Warning: Missing argument 1 for get_cat_name(), called in /homepages/30/d471582191/htdocs/t2te/wp-content/plugins/rundennavigation/rundennavigation.php on line 40 and defined in /homepages/30/d471582191/htdocs/t2te/wp-includes/category.php on line 186

Warum Hagar ihr Baby beschneiden lässt und nicht versteht, daß sich Deutsche da einmischen

runden

        Videos  123 | Kommentare  1990

WIKI

" ZÜNDSTOFF GLAUBE - CHRISTEN DEBATTIEREN MIT MUSLIMEN "

Von Burka bis Kopftuch – Islamische Kleidervorschriften

Burka, Hedjab oder Kopfftuch, es gibt viele verschiedene Kleidungsstücke, die symbolisch mit dem Islam verknüpft werden. Vor allem in Afghanistan und in einigen Gegenden Zentralasiens ist die Burka verbreitet, die eine extreme Form der Verhüllung ist, denn selbst die Augen der Frauen sind hinter einem Stoffgitter verborgen. Iran ist das einzige islamische Land, in dem es einen Zwang zur Verhüllung gibt. In der Türkei dagegen ist das Kopftuch in öffentlichen Einrichtungen wie Ämtern, Schulen und Unis verboten.

Längst ist der muslimische Kleidercodex zum öffentlich-debattierten Thema geworden, dabei gibt es im Islam keine allgemein gültige Kleidervorschrift, im Koran ist von einem Kopftuch wörtlich nicht die Rede, aber es heißt, Frauen sollten “ihre Scham bedecken” und “etwas von ihrem Gewand” herunterziehen. Es wird nicht präzisiert, was bedeckt werden soll: Hände, Gesicht, Beine?

Für die Mehrzahl der Muslime in Deutschland spielen religiös begründete Kleiderregeln keine Rolle, ähnlich auch in anderen europäischen Ländern. Dennoch wollen Frankreich und Belgien die Burka verbieten.

Vor allem in streng konservativen salafistischen Kreisen gilt die Verhüllung der Frau als Maßstab, ob es sich um gute Muslime handelt. Moderne muslimische Frauen wie die Religionspädagogin Lamya Kaddor oder die Rechtsanwältin Seyran Ates kritisieren, es handele sich beim Kopftuch und der Verhüllung um veraltete Kleiderregeln, die Symbol einer überholten Sexualmoral seien.